Der Baumschnitt

Jahr des Bergapfelsaftes

Thomas Kohl produziert sortenreine Bergapfelsäfte, die zu Recht mit Auszeichnungen überhäuft werden.

Wir haben uns gefragt, wie diese Bergapfelsäfte eigentlich den Weg in unser Glas finden?

Seit Jänner 2014 begleiten wir daher Thomas Kohl, um genau das herauszufinden. An diesem spannenden Prozess wollen wir euch nun teilhaben lassen.

Im ersten Teil der Serie erhält jeder Apfelbaum genau jenen “Baumschnitt”, der am besten zu ihm passt :-)

Sommerfrische am Vigiljoch

Lieblingsort

Das Vigiljoch, eine andere Welt, dichte Wälder auf 2.000 Metern Seehöhe, keine Autos – und eine unglaublich frische Luft!

Wie fühlt es sich an dort Urlaub zu machen? Und – wie fühlt es sich an dort Jahr für Jahr Urlaub zu machen?

Martin Kirchlechner vom Ottmanngut in Meran kennt die Antworten und teilt sie mit uns. Auf diese Weise erfahren wir auch gleich, wo es die “besten Kuchen” gibt und warum “Meran stinkt” ;-)

Fliegenfischen in der Passer

Lieblingsort

Wie fühlt es sich an in einen Wildbach zu steigen? In der Gischt zu stehen? Mit angespannter Aufmerksamkeit Fische zu belauern?

Wir begleiten Thomas Aichner, Direktor der Marketinggesellschaft Meran, zu einem seiner Lieblingsorte und wollen genau das herausfinden …

PS: Natürlich wird auch die Frage beantwortet, ob ihm ein Fisch ins Netz geht.

Erlebnis Kränzelhof

Interview Portrait

Graf von Pfeil ist ein besonderer Mann, ein Künstler. (Auch wenn er selbst diese Aussage bescheiden zurückweisen würde.) Er erzeugt seine Kunst indem er die Natur zu Wort kommen lässt. Er sucht dabei nach einem Gleichgewicht zwischen “Geschehen-lassen” und “In-Bahnen-lenken”.

Wenn er von seiner Kunst spricht, macht es für ihn keinen Unterschied, ob es sich darum handelt Kinder beim Heranwachsen zu begleiten, Weinreben über die Jahre zu hegen und zu pflegen oder eben einen zauberhaften Garten anzulegen (den er als Kunstwerk versteht und in dem er Kunstwerke präsentiert).

Es handelt sich also um “Lebenskunst”.

Wie gesagt, Graf von Pfeil ist ein besonderer Mann mit besonderen Werken. Diese charmante Einzigartigkeit sollte durch das Interview Portrait “Erlebnis Kränzelhof” herausgearbeitet werden.

 

 

Promenaden in Meran

Interview Portrait

In diesem Film begleiten wir Dr. Anni Schwarz, die Direktorin der Stadtgärtnerei in Meran, auf einem Spaziergang durch das historische Promenaden Netz der Stadt. Anni Schwarz lässt uns an ihrem Wissen über die einzelnen Promenaden Abschnitte teilhaben und weißt uns auf die jeweils besondere Atmosphäre dieser Teilstücke hin und auch auf deren faszinierende Vernetzung.

Dies galt es zum Ausdruck zu bringen, mit dem von der Meraner Marketinggesellschaft (MGM) beauftragten Interview Portrait mit dem Titel “Alle Wege führ’n zur Wandelhalle”.

Im Ottmanngut zuhause

Interview Portrait

Das Ottmanngut in Meran ist tatsächlich ein einzigartiges Hotel. Es hat nur neun Zimmer. Diese neun Zimmer sind allerdings alle individuell eingerichtet, zum Teil mit Möbeln aus dem Besitz der Familie Kirchlechner.

Und so hat man im Ottmanngut tatsächlich das Gefühl zu Gast im Haus dieser Familie zu sein.

Zu diesem Gefühl trägt auch der Umstand bei, dass der Sohn der Familie – Martin Kirchlechner – das Haus persönlich betreibt, und zwar mit dem Charme und der Natürlichkeit eines Quereinsteigers im Hotelgewerbe.

Diese besondere Geschichte und Atmosphäre wollten wir mit unserem Interview Portrait “Im Ottmanngut zuhause” vermitteln.

Augenlust im Hotel Greif

Interview Portrait

Doris Gotter ist die Grande Dame des Hotelgewerbes in Südtirol. Sie leitet das Hotel Greif eines der traditionsreichsten und faszinierendsten Hotels in Bozen. Die 32 Zimmer des Hotels wurden von 32 verschiedenen Künstlern gestaltet.

Was dem Haus jedoch seine besondere Faszination verleiht, hat seinen Ursprung vor allem in Charme und Charisma der Gastgeberin. Diese Erkenntnis sollte sich während des kurzen Interview Portraits “Augenlust im Hotel Greif” im Zuseher entstehen.